Ohrenkorrektur (Otoplastik) / Ohranlegeplastik

Funktionelle und ästhetische Nasenchirurgie bzw. Rhinoplastik

Formabweichungen der Ohrmuschel wie Dysplasien oder abstehende Ohren, bestehen meistens seit der Geburt. Durch eine Ohranlegeplastik kann hier rasch geholfen werden.

Selten ist eine Knorpelreduktion im Bereich des Cavum conchae notwendig, oft ist stattdessen eine sogenannte Concharotation ausreichend.

Für die Anthelixplastik kommt die Knorpelneuformung mit Ritz,- bzw. Feiltechniken und die Anwendung von speziellen Nahttechniken zur Anwendung.
Die Anpassung jeder ästhetischen Otoplastik wird interindividuell vorgenommen. Das endgültige Ziel ist eine natürliche und symmetrische Form der Ohrmuscheln. Eine „Überkorrektur“ ist unbedingt zu vermeiden!

 

zurück zu Operationen